BERNADETTE LA HENGST & DIE NOMADEN DER ZUKUNFT & TUNNELBLICK

BERNADETTE LA HENGST & DIE NOMADEN DER ZUKUNFT & TUNNELBLICK

M.KORBEL2014©8862Wie klingt die Zukunft der SCHWARZ WALD STRASSE und wer rockt am Ende vom tunnel of love?

Bernadette La Hengst, die Berliner Agitations-Chanteuse, hat schon für einige aufregende Projekte im Theater Freiburg Musik gemacht, u.a. für die Bettleroper (2009) oder den Planet der Frauen (2012).

Dieses Jahr hat sie für das Projekt SCHWARZ WALD STRASSE – Eine Zeitreise durch die Geschichte von Wandel und Handel (Premiere 23.5.) mit Jugendlichen der Freiburger Straßenschule die Band TUNNELBLICK und mit AnwohnerInnen der Schwarzwaldstraße den Chor NOMADEN DER ZUKUNFT gegründet.

TUNNELBLICK und DIE NOMADEN DER ZUKUNFT singen in ihren sehnsüchtig visionären Popsongs u.a. über:

die Demobilisierung der Mobilität, das Füttern der Armut, den Tunnel der Sehnsucht, den Lastkraftwagen Leichtigkeit, das Recht auf die Parkbank , den Boulevard der Vagabunden und die Zukunft der Schwarzwaldstraße.
Die zum Teil im slow club aufgenommene gemeinsame CD gibt es nur exklusiv bei den Theatervorstellungen und bei dem Konzert am 10. Juli im slow club.
Beim ersten gemeinsamen Konzert sind die 10 Songs aus dem Theaterprojekt abwechselnd mit alten und neuen Hits von Bernadette La Hengst zu hören.
Musikvideo der NOMADEN DER ZUKUNFT: http://www.youtube.com/watch?v=PJMSo-KyEmI
 

BERNADETTE LA HENGST lebt seit 2004 in Berlin, von 1990 bis 2000 spielte sie bei der legendären Hamburger Frauenband DIE BRAUT HAUT INS AUGE, seit 2000 spielt sie solo als BERNADETTE LA HENGST, ihr aktuelles Album „Integrier mich, Baby“ erschien 2012 bei Trikont, 2009 erschien ihr Album „Sisters & Brothers“ von DIE ZUKUNFT (zusammen mit Knarf Rellöm und Guz), das übrigens in Freiburg aufgenommen und bei Ritchie Records/Trikont erschienen ist.

 

 

 

 

 

Eintritt: € 8 | € 6 (für Mitglieder)

Comments are closed.