Die Schlangenknaben + SUCK @ Slow Club Hof

Die Schlangenknaben + SUCK @ Slow Club Hof

Konzert | Open-Air

DIE SCHLANGENKNABEN

Zarte Glocken, dicke Eier, Mozarts Busenfreunde.
Krawall im Reigen der Jahrhunderte. Sie bringen die Knaben in den Club, rennen über verbrannte Erde und holen die Schlangen aus dem Unterholz. Sie pflegen einen guten Ton und ihre Schamfrisur.
„Die Schlangenknaben“ alias Carla Wierer, Elisabeth Jakob und Viola Schmitzer sind ein Gesamtkunstwerk aus Kostüm, Figur, Musik und Diskurs.
Als Maurice (C. Wierer), Henry (E. Jakob) und Amadeus (V. Schmitzer) eignen sie sich männlich dominierte Kulturgeschichte an und reiten lustvoll darauf herum.
Die drei Performerinnen lernten sich 2018 bei einer Zauberflöten-Inszenierung

 

kennen, in der sie sowohl in die Rolle der drei Knaben als auch der drei Schlangen schlüpften. Aus der Verschmelzung beider Rollen und der Lust an der Performance entstanden noch im gleichen Jahr „Die Schlangenknaben“, die ihren ersten Live-Auftritt im „Dodo“ in Berlin-Kreuzberg feierten. Es folgten weitere Auftritte in diversen Etablissements des Berliner Nachtlebens sowie auf open-air Veranstaltungen.
Dreistimmiger Gesang, Klänge und Kompositionen aus 5 Jahrhunderten verweben sich mit mit rauen Clubsounds und bizarren Choreografien. In Songs wie „When I am laid“ (Henry Purcell) und „Nänie“ (Robert Schumann) beerdigen „Die Schlangenknaben“ tiefverwurzelte Geschlechtervorstellungen und Deutungshoheiten. Dabei erobern sie ihr Publikum mit lustvoller Körperlichkeit und unerwarteter Vielfalt.

www.schlangenknaben.de
www.youtube.com/channel/UCjmMRo5O9SRCzUBnbzURXow
www.facebook.com/DieSchlangenknaben
www.instagram.com/die_schlangenknaben

 

SUCK

Die ersten Töne erklingen und schon wird dir klar, dass bereits nach 66,6 Sekunden kein cm2 deines Outfits mehr trocken sein wird. Du befindest dich auf der high-volume-high-energy Punkrockshow von SUCK und dir werden nonstop erbarmungslos fuzzüberladene downstroke-Riffs und ein unwiderstehliches, dem Wahnsinn verfallend schepperndes Schlagzeug um die Löffel geschmettert. Die Vocals on top fetzen so verführerisch fies, dass sie dich dazu anstiften könnten die Hölle in Brand zu setzen. SUCK ist schnell, laut, hart und raffiniert.

Isabell (Vocals, Synthesizer), Patrick (Drums, Vocals) und Jakob (Gitarre, Bass) gründeten SUCK im Herbst 2018 in Kassel. Schon im Frühjahr 2019 spielten sie ihre ersten Konzerte und präsentierten mit der „FROG EP“ direkt zum Livedebüt ihre erste Veröffentlichung – der Startschuss des Konzertjahres 2019, in dem die Band auf fast 40 Shows in ganz Deutschland sowie in der Schweiz und in Frankreich kam. Besonders zu erwähnen sind dabei ausverkaufte Supportshows für Szenegrößen, wie Amyl and the Sniffers und Zig Zags sowie Headline Slots auf der Burger Invasion (DEU-HH) und dem Festival de la Cour Denis (FRA). Mit der 2020 global aufkommenden Pandemielage mussten nahezu alle für das Jahr geplanten Konzerte inklusive einer DEU und einer UK Tour abgesagt werden.

Seit dem hat SUCK ihr lang ersehntes Debütalbum fertiggestellt und wartet darauf, damit auf die Clubbühnen dieser nach Livemusik dürstenden Welt losgelassen zu werden, um endlich wieder leuchtende Augen und klingelnde Ohren zu hinterlassen.

www.facebook.com/suckband666
www.instagram.com/sucksucksuck666
www.suck.bandcamp.com/album/copkiller-b-w-hell-and-heaven

 

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Limitierte Plätze – Reservierungen unter:
INFO@SLOWCLUB-FREIBURG.DE

Eintritt: € 12 | € 10 (für Mitglieder)

Comments are closed.