JOHANN SCHEERER

JOHANN SCHEERER

Lesung, Gespräch und Musik | Literatur

Johann Scheerer

JOHANN SCHEERER liest aus „Unheimlich nah“

Johann stellt seinen letzten Roman „Unheimlich nah“ vor, liest verschiedene Kapitel und wird den ein oder anderen Song aus seiner aktiven Musikerzeit spielen. Sozusagen unplugged, sich selbst auf der Gitarre begleitend.

„Unheimlich nah“:
Wie kann man nach der Entführung des Vaters unabhängig werden, wenn man ständig bedroht und bewacht wird?
Dieser Coming-of-Age-Roman ist eine Offenbarung: Nie ist auf so selbstironische und komische Art über den Wunsch nach Freiheit und Normalität geschrieben worden. Während zu Hause nichts mehr ist wie früher, aber keiner darüber spricht, kann Johann keinen Schritt vor die Tür tun, ohne ihn vorher anzukündigen. Sobald er im Freien ist, steht er unter Beobachtung. Genau diese Überwachung muss er aber vor Freunden, in der Schule, bei Nebenjobs und Dates und auf Partys verheimlichen. Das scheint sogar zu gelingen, er findet eine Freundin, probt mit seiner Band und bekommt einen Plattenvertrag. Aber er gerät ständig in groteske und peinliche Situationen, weil er gezwungen ist, unehrlich zu sein. Die Ausreden, Halbwahrheiten und Notlügen drohen ihn zu erdrücken. Kann er diesem Lügenleben entkommen?
„Berührend und mit lakonischem Witz“ 3SAT „Kulturzeit“
„Eindringlich sagt man, wenn ein Buch noch lange nachhallt. Wenn man es nicht fassen kann, was einer da auf 329 Seiten zwischen zwei Buchdeckel packt.“ WDR2 „Themen“

https://johannscheerer.com
https://www.facebook.com/JohannScheererProduction

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 11/9

VVK-Tickets:
https://t.rausgegangen.de/tickets/lesung-johann-scheerer

 

Eintritt: € 11 | € 9 (für Mitglieder)

Comments are closed.