Reverend Beat-Man And The Underground + Svetlanas + Valley Of The Sun + Sloks

Reverend Beat-Man And The Underground + Svetlanas + Valley Of The Sun + Sloks

Open Air Festival | Konzert

Pergola Open Air

Gemeinsam mit dem ArtTik e.V. präsentieren wir das PERGOLA OPEN AIR am ersten und zweiten Wochenende im August.

Für den ersten Sonntag auf dem Pergola Open Air haben wir für euch einen besonders bunten Strauß bizarrer Melodien geschnürt. Niemand Geringeres als der Reverend Beat-Man gibt sich mit einer ganz speziellen Konstellation die Ehre, während die Svetlanas wie gewohnt ordentlich auf Krawall gebürstet sind und eine klare Message gen Russland im Gepäck haben. Entspannter lassen es da schon die Stoner Rocker von Valley Of The Sun aus Ohio angehen, die mit ihrem brandneuen Album „The Chariot“ demonstrieren, was sie mit „Volume Rock“ meinen. Eröffnen werden Sloks mit ihrem rauen wie primitiven Garage Rock. Was für ein Sonntag.

 

REVEREND BEAT-MAN AND THE UNDERGROUND
Reverend Beat-Man One Man Band! King of Blues Trash and Master of Desaster, Voodoo! Der Reverend Beat-Man verkündet euch seine Botschaft: Und zwar mit gewohnt heiserer, lauter Stimme und harter Gitarre. Wenn der Musiker seinen Blues-Trash spielt, verwandelt er sich in ein bebendes Kraftwerk, das in kürzester Zeit das ganze Publikum mit Energie antreibt. Mit seiner eigenwilligen Musik aus Blues, Trash und Rock ist der Reverend Beat-Man unaufhörlich unterwegs. Er bespielt als Einzelkünstler oder mit Band bekannte Clubs und Bühnen internationaler Festivals wie das Montreux Jazz Festival, das Speedfest oder das Beat Festival. Aber egal ob allein, mit The Monsters, Die Zorros, The Coronets, gemeinsam mit Nicole Izobel Garcia oder wie in dieser aktuellen Formation, sein Sound ist unverwechselbar.

https://reverendbeat-man.bandcamp.com/album/its-a-matter-of-time-the-complete-palp-session

 

Reverend Beat-Man (guitar,vocals)
Beatrice Graf (drums)
Milan Slick (keys)
Benjamin Glaus (guitar)

 

https://youtu.be/2AyQ6Ah7Uvk
https://reverendbeatman.bandcamp.com
https://www.facebook.com/reverendbeatmanofficial
https://www.instagram.com/reverend_beat_man

 

SVETLANAS
„The most dangerous band in the world“, so hat der Internet-Blog „Dying Scene“ die SVETLANAS mal bezeichnet, da die Band 2014 offiziell Einreiseverbot in Russland bekommen hat. Sängerin Olga ist von da schon als Kind mit ihrer Mutter nach Italien ausgewandert und hat dort auch die SVETLANAS gegründet. Inzwischen haben sie in Kalifornien neue Freunde gefunden und mit Nick Olivieri (KYUSS, QUEENS OF THE STONE AGE, MONDO GENERATOR) sogar einen prominenten Neuzugang am Bass.
Ihre superintensiven Live-Auftritte spielten sie bei internationalen Festivals wie dem Vans Warped Tour (USA), South by Southwest (USA), Punk Rock Bowling (USA), Rebellion Festival (UK) oder dem Extreme Fest (FR).
Während die Band ihre 100-prozentige Do-it-yourself-Attitüde bis heute beibehält, hat sie sich Lob und Respekt von Punk- und Rock-Hittern verdient, beispielsweise von Gene Simmons („Their music will be listened to by 40 millions of Americans“), Jello Biafra („Olga hat eine ziemlich ungewöhnliche Stimme, ein bisschen wie ein wütender, in die Enge getriebener Mungo.“) oder The Adolescents, mit denen sie auf einer Split-Veröffentlichung mit dem Titel „Hot War“ zusammenarbeiteten.

 

VALLEY OF THE SUN
In den letzten zehn Jahren haben VALLEY OF THE SUN Bühnen in ganz Europa und Nordamerika zum Beben gebracht und drei Alben mit hochkarätigem Stoner Rock veröffentlicht. Und mit „The Chariot“ haben die Vier auch schon die nächste bestechende Scheibe in petto, der man sich wie schon allen Vorgängeralben kein Stück entziehen kann. Das liegt in erster Linie am wahnsinnig charismatischen Frontmann Ryan Ferrier, der es gewohnt von der ersten Sekunde an schafft, den Hörenden in seinen Bann zu ziehen. „Volume Rock“ nannten sie ihr zweites Album – und mit der gleichnamigen Nummer auf dem neuen Album wird man auch nochmal dran erinnert, was das genau bedeutet. Dem hypnotischen, fetten Sound von VALLEY OF THE SUN kann man sich praktisch nicht entziehen und so wird auch das Publikum in Freiburg in freudiger Erwartung für eine staubtrockene, groovende Lektion nach der anderen vor der Bühne gefesselt sein.

 

SLOKS
Rauer, primitiver Garage Punk, verflochten mit trashigem Rock’n’Roll aus Turin, das sind die Sloks. Tony Machete, Ivy Claudy und Buddy Fuzz haben sich auf intensive Tracks und dreckigen Sound spezialisiert. 2015 gegründet, veröffentlichte die Band 2017 ihre erste Platte. Seither sind 2018 und 2021 neue Alben eingespielt worden. SLOKS is Super Raw Power Ultra Primitive Dirty Suicide Destructive Garage Punk No-Wave Trashed out Rock’n’Roll!

 

Ivy Claudy – Screams and Snare
Tony Machete – Drums
Buddy Fuzz – Strings

 

https://voodoorhythm.ch/…/137-artists/sloks/250-sloks.html
https://www.facebook.com/SLOKSBAND
https://sloks-voodoorhythm.bandcamp.com
https://www.instagram.com/sloks_band

 

 

Zum Festival
Die Pergola Sessions gehen in die dritte Runde und dieses Jahr dürfen wir euch das Festival in Gestalt einer Sonderedition präsentieren, denn es gibt einige aufregende Neuerungen! Unter dem Banner „Pergola Open Air“ feiern die beiden benachbarten Freiburger Institutionen ArTik e.V. und Slow Club e.V. ihr freundschaftliches Verhältnis und traditionell auch ihr alljährliches, gemeinsames Sommerfest. In diesem Rahmen bieten wir euch konzentriert auf die ersten beiden Augustwochen(enden) ein kulturell hochklassiges Programm unter freiem Himmel auf den Arealen der Haslacher Straße 43 und 25 an. Zwischen dem 5. und 8. August wird die gemeinsame, größere Bühne auf dem ArTik-Areal bespielt, während es zwischen dem 12. und 14. August noch eine zweite Bühne im Hof des Slow Club geben wird.

Das Programm zeichnet sich durch eine große Vielfalt unterschiedlichster musikalischer Genres aus. Der gemeinsame Anspruch, viele überregionale/internationale Acts – und möglichst erstmalig – nach Freiburg zu holen, ist sowohl für den Slow Club als auch für das ArTik auch unabhängig von dem Festival ein grundsätzliches Anliegen in unserer Kulturarbeit. Insbesondere die Förderung und Sichtbarmachung von FLINTA*-Künstler*innen steht für beide Vereine im Vordergrund und das spiegelt sich auch in der Programmplanung des Pergola Open Air wider. Dank einer städtischen Bezuschussung für unser Festival können wir euch die Tickets für die einzelnen Veranstaltungstage besonders günstig anbieten und somit einen niederschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur schaffen. Unser Programm bietet einiges zum Entdecken, also wenn Du Lust auf ein paar entspannte Sommertage mit netten Menschen, coolen Drinks, kleinen Snacks und tollen Bands hast, dann bekommst Du wahrlich einiges geboten auf dem Pergola Open Air!

Einlass:
16:30 Uhr

Beginn:
17:00 Uhr

Ende:
22 Uhr


Eintritt:
11,34/9,27 (für Mitglieder)

 

VVK-Tickets:
https://www.eventim-light.com/de/a/5c9b93761eb12100019af58a/e/62de76b971ef001daa52198b

 

In Kooperation mit:
ArTik e.V.

Artwork:
Moritz Esser

 

 

 

Eintritt: € 10 | € 8 (für Mitglieder)

Comments are closed.