Slow Club Salon Riot #6 w/ Konzert I Kunst I Party

Slow Club Salon Riot #6 w/ Konzert I Kunst I Party

Konzert, Party | weibliche Kunst, Kultur, Musik

Slow Club Freiburg präsentiert Salon Riot No. 6

x Bernadette La Hengst
x Légo
x Viper3000 & Pa$ha
x Jana Hinrichs

Bernadette La Hengst
II GlamPopRock Diva & Agitations-Chanteuse II

Bernadette La Hengst zeigt bei ihren Konzerte so ziemlich alles, was es braucht, um die Welt mit Melodien zu retten und vereint alles mit überzeugenden Standpunkten – bis hin zur Revolte.

Ein Konzert von Bernadette La Hengst ist alles andere als selbstverliebter Diskurs-Pop mit Betroffenheitsfaktor. Ihre Beats sind fett, ihr Charme entwaffnend. Den Rest erledigt Bernadette mit Gitarren, und einer wunderbar kraftvollen und leidenschaftlichen Stimme.
Klar im Vordergrund stehen ihre Texte – die auch gerne mal mit wütenden Gitarren oder derb rockenden Soli betont werden.
Seit Veröffentlichung ihres letzten Albums „Save The World With This Melody“ (2015),
war Bernadette La Hengst neben ihren Konzerten in diversen Theaterstücken zu erleben, unternahm mit ihrem rollenden „Café Europa“ Reisen durch Spanien und Marokko, spielte in China, war in Beirut und schrieb viele neue Lieder.
Mit „I’m an Island“ lieferte sie den offiziellen Song zur Weltklimakonferenz 2017, steht 2018/2019 im Schauspielhaus Hamburg als Solo-Gitarristin im David Bowie Musical „Lazarus“ auf der Bühne und veröffentlicht im März 2019 ihr neues Album: „Wir sind die Vielen“ mit dem sie im Laufe des Jahre auf kleinen und großen Konzertbühnen zu erleben ist.

Weitere Infos:
www.lahengst.com
www.facebook.com/lahengst
www.facebook.com/truemmerbooking

Presse:
„..Mühelos schaffen ihre Songs den Spagat zwischen Persönlichem und Politischem. Und: Sie machen Hoffnung.“ Spex

„..Zu La Hengsts Revolution wollen wir tanzen – hier wächst zusammen, was zusammengehört.“ Musikexpress

„..Klar, wütend, sentimental, gebrochen, durchgedreht, humorvoll und subversiv – und dazu ein Bier.“ Arte

Légo
II French Grrrl Punk de Berlin II
Diese brrrrrandheiße Band aus Berlin zeichnet ein Konglomerat verschiedenster Elemente, gespickt mit explosiver Interaktion!
Légo konstruiert und Légo dekonstruiert.
Womöglich konstruieren sie gar, um zu dekonstruieren.
Légo will befeuern, was bereits in unserem Innersten lodert.
Und das mit dem Ziel, unserer dunkelsten Gedanken in Brand zu setzen.
FUEGO ALERT in Freiburg!

LISTEN:
www.legoband.bandcamp.com/releases

FREIBURGS FINEST FEMINIST Aftershow
Hip Hop I Grrrl*Rap I Trap w/
x Viper3000
x Pa$ha

KUNSTAUSSTELLUNG von Jana Hinrichs
(kostenfrei im oberen Stockwerk – Finissage tba)
Seit sie einen Stift halten konnte, war Kunst für Jana Hinrichs (geb. 1998, Varel) ihr liebstes Hobby.
Und so zeichnete und malte sie darauf los!
Mit 14 Jahren fing sie an ihre erste Portraits zu zeichnen – und seither zeichnete sie nichts anderes. Portaits, weil Hinrichs den Ausdruck der Menschen interessant findet, diesen einfangen möchte.
Jana Hinrichs versucht sodann die Aspekte des Ausdrucks, die den Menschen einzigartig machen, zu rekonstruieren. Abstrakt gezeichnet, doch kombiniert mit hyperrealistischen Elementen. Dabei versucht sie stets ihre persönliche Note einzubringen.
Unkompliziert und authentisch soll ihre Kunst sein.
Jana Hinrichs möchte ihre Gefühle aus dem Entstehungsprozess der Arbeiten nach außen transportieren. Jedes einzelne Werk bereitet ihr große Freude und diese Freude versucht sie mit der betrachtenden Person zu teilen, um diese mit eben jenem gleichen Gefühl der Freude zu erfüllen.

Jana Hinrichs zeichnet prominente und weniger prominente Gesichter. Doch Personen aus ihrem persönlichen Umfeld sind es im Besonderen. Für ihre erste Ausstellung im Rahmen des Salon Riot zeigt sie eine Auswahl an Portraits ausschließlich von Frauen. Prominente Frauen, die sie ebenso inspirierend findet, wie Powerfrauen aus ihrem Umfeld: die beste Freundin, die Schwester,..

Jana Hinrichs Arbeiten entstehen ausschließlich mit Kohle, Graphit und Bleistift.
Jana Hinrichs ist Studierende der Deutschen Literatur, Englisch und Amerikanistik an der Universität Freiburg. Sie ist Mitglied der studentischen Theatergruppe ManiACTs.

FEATURING:
Fotodokumentation MINZ&KUNST PHOTOGRAPHY + Sévérine Kpoti photographie

Siebdruckarbeiten von Fette Farbschicht/Feministisches ColorierKollektiv

 

// Salon Riot is a feminist cultural event series that is part of and takes place at Slow Club Freiburg since 2018.
// Salon Riot wants to put its main focus on female* arts´n´culture to support mainly female* Bands, DJanes* and Artists*.
// Salon Riot shall be a place for networking outside the heteronormative mainstream in night life and culture.
// Salon Riot celebrates Ladypower and the ideas of the 90´s Riot Grrrl Movement for more equality and a better representation of women* in culture.
// Salon Riot is an open event for all gender and wants to create a night life outside any gender roles´n´codes and as a safe space party for everybody.

Eintritt: € 11 | € 9 (für Mitglieder)

Comments are closed.