Slow Club Salon Riot #7

Slow Club Salon Riot #7

Konzert, Performance, Party | weibliche* Musik, Kunst, Performance

Salon Riot No. 7

x DECIBELLES
x véto noir
x Dagada dance company
x Slmkp.Art
& Aftershow

DECIBELLES
II Noise – Punk – Pop Triangle aus Lyon II

Dieses Mal machen wir es offiziell und freuen uns über ein mittlerweile viertes Konzert einer unserer Lieblingsbands im Slow Club ♥

2006 gründeten Sabrina Duval und Fanny Bouland in Lyon die Band DECIBELLES, später mit Guillaume Carle als Trio vervollständigt, haben sie im Laufe der Jahre eine sehr eigene musikalische Identität im Sound Dreieck von Noiserock, Punk und hartem Pop entwickelt, die sie hierzulande bereits live u.a. bei Konzerten mit den Beatsteaks oder Shellac präsentiert haben.
2019 legen DECIBELLES nun mit „Rock Francais“ ihr drittes Album vor, das in Frankreich bei Deaf Rock Records erscheint und in Deutschland von TAKEN BY SURPRISE RECORDS auf Vinyl lizensiert wird. Das Album wurde in Steve Albinis „Electrical Audio Studio“ eingespielt, der letzten großen analogen Indierock Bastion in Chicago.

www.decibelles.bandcamp.com
instagram.com/decibellesband
www.facebook.com/decibellesband

véto noir
II Dark Post Pop aus Freiburg II

www.facebook.com/véto-noir

Dagada dance company
II touch me_not. a misunderstanding II

“Standen wir gerade nicht kurz vor einem Kuss?
Ich bin verwundbar, wenn du siehst, wer ich bin.
Das Denken macht mich noch wahnsinnig…“

Seit Mai 2019 stellt Karolin Stächele viele Fragen an viele Menschen. Sie möchte herausfinden, wie wir heutzutage Liebe leben.
Hier nur ein paar Antworten. “touch me_not. a misunderstanding.” ist eine Tanzperformance darüber, was Liebe alles sein kann….
ein Missverständnis? ein Pakt? Hingabe?

Konzept: Karolin Stächele
Choreografie & Performance: Chiara Marolla, Karolin Stächele
Produktion: DAGADA dance company
Es handelt sich um eines von mehreren Outputs der 10-monatigen künstlerischen Recherche von Karolin Stächele.

www.lovearchive.live

Das Projekt wird gefördert vom Kulturamt Freiburg und dem Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit E-WERK Freiburg / Galerie für Gegenwartskunst und Cross Attic Prag.

AFTERSHOW TBC

CAUSE CATS MEOW von Slmkp.Art
(kostenfrei zu allen Veranstaltungen im oberen Foyer – Finissage tba)

Anfang der 90er Jahre, USA: als Reaktion auf die deutliche Überzahl männlicher Musiker und deren als typisch männlich empfundene Bühnenshows entsteht eine feministische, subkulturelle Bewegung.
Unter dem Slogan REVOLUTION GIRL STYLE NOW betreten die Riot Grrrls die Bühnen. Nicht nur durch den Girl-Punk, sondern auch durch Guerilla-Strategien wie das Durchbrechen etablierter Symbole setzen sie ihre eigenen Zeichen. Bands wie Bikini Kill und Sleater-Kinney werden mit dem Wachstum der Bewegung zu regelrechten Ikonen. Die eigentlichen Ziele der Bewegung lassen sich durch den Hype immer schwerer transportieren. Statt der Auseinandersetzung mit Themen wie Hierarchie und patriarchale Einschränkung steht bald der Style und die Mode der Riot Grrrls im Zentrum.

2018, Freiburg: SALON RIOT ist nicht nur eine Konzertreihe, sondern Platz, Support und Netzwerk für Künstler*innen, auch im Geiste der Riot Grrrl Bewegung.

Die Ausstellung CAUSE CATS MEOW verbindet die Ikonen der 90er-Jahre mit den Künstler*innen von heute.
Wo stehen wir jetzt?
Und was müssen wir tun?
Wer wäre zu Gast in deinem Salon?

instagram.com/slmkp.art

FEATURING: Fotodokumentation MINZ&KUNST PHOTOGRAPHY & Sévérine Kpoti photographie + Grafik von Gwendolyn + Zines von Okapi Riot Zine / de.construct / Vinyl Dyke

 

Eintritt: € Noch nicht bekannt | € Noch nicht bekannt (für Mitglieder)

Comments are closed.