Tellavision – Ghost Bag – Tine Fetz

Tellavision – Ghost Bag – Tine Fetz

Konzert | Pop, Avantgarde, Illustration

TELLAVISION + Band

Du kannst nicht über das Wasser gehen, aber Du kannst darin schwimmen, „you can’t walk on water / but you can swim in it / the coast is clear / add land from here“: So singt Tellavision auf ihrem neuen Album „Add Land“ über die Ängste, die uns lähmen, und die Ängste, die uns beseelen; unter ihrem Gesang bewegt sich ein ruhiger, leicht schwankender Puls; man hört das Zwitschern eines Magnetfelds; und einen scharf geschnittenen, fahl beleuchteten Beat. Sie braucht nicht viele musikalische Mittel, um ihre Stimme zum Strahlen zu bringen; sie malt ihre Klangbilder mit wenigen Strichen; aber wie sie diese Bilder dann zum Oszillieren bringt und also zum Leben: Das ist weithin einzigartig im deutschen Pop. Und auf „Add Land“, dem vierten Album von Tellavision, gestaltet sie ihre Kunst der musikalischen Reduktion noch virtuoser und delikater als zuvor, und vor allem: noch berührender und wärmer.

Wie stets, hat Tellavision auch auf „Add Land“ alle Songs allein geschrieben und aufgenommen. Produziert hat sie das Album gemeinsam mit Thies Mynther, den wir unter anderem aus dem Duo Phantom/Ghost kennen und den Tellavision bei einer ihrer Theater-Arbeiten in den letzten Jahren kennengelernt hat. Die Konzerte zum Album wird sie mit einer Band spielen, mit Schlagzeug, Bass, Synthesizern und ihrer Stimme; ein Gemeinschaftswerk, das sie zugleich in theatralischen Installationen rahmt: Pop als Avantgarde und soziale Plastik, aber jetzt eben vor allem auch: als Pop. So unmittelbar, gegenwärtig und souverän wie auf diesem, ihrem bislang besten Album, hat Tellavision noch nie geklungen: „Drop Utopia, / drop Dystopia, / it’s all here.“

Text: Jens Balzer
Foto: Tim Bruening

Infos:
www.facebook.com/Tellavisionmusic
www.tellavisionmusic.com

GHOST BAG & TINE FETZ

‚Ghost Bag & Tine Fetz‘ is the outcome of a long distance correspondence between Netherlands based musician Nick Jongen and Berlin based illustrator / comic artist Tine Fetz.

“What started as the loose concept of “Tine draws, then Nick records” turned into an artistic and personal dialogue that neither of us saw coming. It took two intense months to shape this project, sharing secrets and getting closer along the way. Drawing and recording every free minute we had, ‘Ghost Bag & Tine Fetz’ became the narrative of our fever dream.”

Nick is also in bands Sleep Kit, Baby Galaxy, and I Am Oak. This is the first release as Ghost Bag. Tine published a book called ‘This Is Not Uganda’ (Jaja Verlag) and has a weekly cartoon in German newspaper Jungle World.

Infos:
www.facebook.com/tinefetz.illustration
www.ghostbag.net

 

 

Eintritt: € 10 | € 8 (für Mitglieder)

Comments are closed.